Halstuch Design – literarische Inspiration

Die Druckmotive für Ihre Halstuch-Kollektionen entwickelt Lenka Kühnertová aus literarischen Texten. Dabei will sie das Geschriebene nicht etwa visuell nacherzählen oder illustrieren. Vielmehr geht es um das Aufgreifen und Bewahren einer sprachlich erzeugten Stimmung. Die Texte, auf die sie bisher Bezug nahm, haben mit Alltäglichem zu tun.

Weiterlesen

Motivwahl für den Stoffdruck

Die ersten Skizzen und Experimente zu möglichen Druckmotiven entstehen im Notizbuch mit Bleistift, Tusche und als Stoffcollagen. Diese bildlich verdichteten Gedanken zur Literatur – changierend zwischen Humor und zarter Melancholie – werden anschließend auf ein größeres Format übertragen.

Weiterlesen

Manueller Stoffdruck in der Kühnertová Manufaktur

Vorbereitung Siebdruck: Ist diese Phase der Motiv- und Farbfindung abgeschlossen, fertigt Lenka Kühnertová die Filme für die Belichtung und die passenden Siebrahmen für den Flachdruck an. Auch das geschieht von Hand. Die mal eher abstrakten, mal ornamentalen, dann wieder geradezu naturalistischen Motive werden mit schwarzer Tusche auf die Folien gepinselt oder gezeichnet. Kreative Impulse sind möglich, da die Gestalterin die Muster und Linien ihrer Vorzeichnungen immer wieder anders auf die Folien arrangiert und so zu neuen Anordnungen findet.

Weiterlesen

So entstehen Halstuch-Kollektionen in der Kühnertová Manufaktur

Halstuch und Schal-Konfektionierung: Nach dem Druck wird die Farbe durch Wärme im Stoff fixiert. Nur die Kantenverarbeitung überlässt die Tuchmacherin anderen. Die Seidenkarrees gehen in die Schweiz und werden dort von Hand rolliert. Alle anderen Näharbeiten erfolgen in einem südböhmischen Kleinbetrieb. Oft verfeinert Lenka Kühnertová ihre Tücher anschließend durch Stickereien oder spezielle Formen. So wird jedes Stück zum Unikat.

Weiterlesen

Das Halstuch als Kleidungsstück

Dass Kleidung visuelle Aussagen jenseits modischer Statements treffen kann, beschäftigt Lenka Kühnertová seit ihrem Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.::

Weiterlesen